Proserpina Nacht in Dresden

Gothic – Tanzkunst Festival

27.- 29.01.2017

in Dresden

Proserpina Nacht in Dresden

Gothic – Tanzkunst Festival

27.- 29.01.2017

in Dresden

ProserpinaNacht bei Vimeo ProserpinaNacht bei Twitter ProserpinaNacht bei FlickR ProserpinaNacht bei Facebook ProserpinaNacht bei YouTube

Das Gothic Tanzkunst Festival

Proserpina Nacht in Dresden

 

Wir laden euch herzlich zu einer Reise durch die tiefsten Schichten der Unterwelt ein! Mit Workshops und einer atemberaubenden Show mit renommierten TänzerInnen der schwarzen Szene wird ein Event angeboten, bei dem sich Gothic Tanzkunst Begeisterte ausprobieren, austauschen und bestaunen können. Ohne Klischees, ohne Kompromiss!

Hier wird die Vielfalt innerhalb der schwarzen Tanzszene sichtbar: von „klassisch“ Gothic Bellydance über Dark Fusions, Tanztheater und experimentellen Bauchtanz bis zu Gothic Jazzdance und Fakirshow. In den Workshops kannst Du mit den „Dark Stars“ selbst unterschiedliche Richtungen ausprobieren und Dich in ihnen vertiefen.

Die Proserpina Nacht findet statt in Kooperation mit der JugendKunstschule Dresden.

Una Shamaa

Neben den Workshops erwartet den Besucher am Samstagabend Uhr eine atemberaubende Show sowie ein Basar im Foyer des linken Torhauses des Schlosses Albrechtsberg. Und am Freitag findet die Open Stage im Stadtteilhaus statt, bei dem sich der Nachwuchs vor einem auserwählten Publikum experimentell präsentieren kann!

Sei gewarnt, wer vom Granatapfel kostet, kommt immer wieder in die Unterwelt!

 

Über Proserpina Nacht

Als im Januar 2012 die erste Proserpina Nacht stattfand, konnte noch niemand ahnen, dass eine relativ unbekannte Kunstform so starken Anklang beim Publikum finden würde. Möglicherweise ist die Mischung der facettenreichen Subkultur Gothic mit der düster angehauchten Mystik des orientalischen Bauchtanzes daran nicht ganz unschuldig.

Die Brasilianerin Priscilla Leite de Barros Wendel Möhlis alias "Una Shamaa" und Organisatorin von Proserpina Nacht verleiht dem Event die nötige Portion Exotik, die unmittelbar in Programm und Konzept einfließt. Ein Glücksfall, dass die Jugendkunstschule Dresden noch eine einmalige Location, Schloß Albrechtsberg, zur Verfügung stellen kann. So können Ästhetik, Musik und Romantik zu einem Konzept verwoben werden, das seinesgleichen sucht.