Latifah Abdel - Proserpina Nacht Dresden

Latifah Abdel

Latifah fühlt sich sowohl im orientalischen Tanz als auch in Tribal Fusion zuhause und liebt es, Elemente aus verschiedenen Richtungen zu vermischen.

Arzo - Proserpina Nacht Dresden

Arzo-Carina Renz

Arzo verbindet moderne Ausprägungen des orientalischen Tanzes mit kraftvoller Erotik von Tanzsportarten wie Pole und Gogo Dance.

Las Fuegas - Proserpina Nacht Dresden

Las Fuegas

Eine breite Themenspanne mit vielseitiger, abwechslungsreicher Show und ausgefallenen Kostümen - das sind Las Fuegas

Samira Saabet - Proserpina Nacht Dresden

Samira Saabet

Als Mitglied des Ensembles „Ereshkigal“ hat Samira bereits mit 10 Jahren Erfahrung als Tribal Fusion Bellydancer gesammelt und bis heute perfektioniert

Mahasati - Proserpina Nacht Dresden

Mahasati

Mahasati bei der Proserpina Nacht 2014

Alasina - Proserpina Nacht Dresden

Alasina

Alasina hegt eine Leidenschaft für Gothic Bellydance und schöpft ihre Ideen dabei aus Modern Dance, Ballett, Ausdruckstanz, Flamenco und zeitgenössischen Tanz

ProserpinaNacht bei Vimeo ProserpinaNacht bei Twitter ProserpinaNacht bei FlickR ProserpinaNacht bei Facebook ProserpinaNacht bei YouTube

Proserpina Nacht - Portrait

Die Artisten für 2018 stellen sich vor

Proserpina Nacht 2018 in Dresden

Schon immer war Proserpina Nacht ein eher unkonventionelles und vor allem kompromissloses Ensemble, dass sich einer eher unbekannten Facette der Gothic-Kultur zuwendet, dem Gothic-Tanz. Hinter dem Tanzkunst-Festival steckt ein Potpourri aus verschiedensten Protagonisten, deren Charaktere unterschiedlicher nicht sein können, deren Gesamtheit aber in Proserpina Nacht einfließt und diese unwiderstehliche Energie entstehen lässt, der sich kaum ein Besucher zu entziehen vermag.

Um die Artisten und ihre Passion zu verstehen bedarf es sicherlich mehr als diese Kurzvorstellungen, dennoch erfährt man hier einiges über den Werdegang des Einzelnen und kann bei Interesse gern tiefer in die Welt von Proserpina Nacht eintauchen.


Alasina bei der Proserpina Nacht 2017 in Dresden

Alasina

Alasina ist leidenschaftliche Tänzerin und Choreografin. Seit 2001 unterrichtet sie Orientalischen Tanz. Um ihr tänzerisches Repertoire weiter zu entwickeln, experimentiert sie gern mit verschiedenen Stilrichtungen und lässt sich dabei vom Zeitgenössischen Tanz und Tanztheater inspirieren.

Sie leitet die Tanzshow „Danza Figura“ im Theaterhaus Rudi (Dresden) und tritt als Solotänzerin in verschiedenen Tanzprogrammen auf.


Anna & Mahasati bei der Proserpina Nacht 2018 in Dresden

Anna & Mahasati


Infos zum Artisten werden zu einem späteren Zeitpunkt eingepflegt.

noch keine Website angegeben


Carina & Jonathan bei der Proserpina Nacht 2018 in Dresden

Carina

Infos zum Artisten werden zu einem späteren Zeitpunkt eingepflegt.

noch keine Website angegeben


Calaneya bei der Proserpina Nacht 2018 in Dresden

Calaneya

Dani präsentiert ein experimentelles Stück, welches sich verschiedener Techniken zeitgenössischer Tanzformen wie Contemporary Ballet und Tribal Style bedient. Statt von musikalischen Strukturen, lässt sie sich von ihren eigenen Emotions- und Bewegungsimpulsen leiten. Die Grenzen verschiedener Tanzgenres werden dabei neu definiert.


Elena Sapega bei der Proserpina Nacht 2014 in Dresden

Eve Fusion Art

Eve tanzt seit 10 Jahren orientalisch und seit etwa 7 Jahren Fusion. Seit einigen Jahren unterrichtet sie auch. Nach unendlichen Stunden des Unterrichts zur Verfeinerung ihrer Technik liegt der Fokus ihrer Arbeit seit langem in der Suche nach neuen Ausdrucksformen. Neben Soloauftritten arbeitet sie auch in Kollaborationen - kürzlich erst im Rahmen der Münchner Biennale beim GAACH-Projekt.

Als wichtigen Teil ihrer Arbeit betrachtet sie das, was sie nur als Performance bezeichnen kann. Damit meint sie nicht das Auftreten an sich, sondern die Gesamtkonzeption. Musik, Bewegung, Kostüm, MakeUp - das alles ist Teil einer Performance. Entsprechend hat auch alles die gleiche Bedeutung.


Friederike bei der Proserpina Nacht 2018 in Dresden

Friederike


Wissenschaftliche Mitarbeiterin im archäologischen Bereich am Deutschen Evangelischen Institut für Altertumswissenschaften des Heiligen Landes, Jerusalem (DEI)

2011-2016 Studium der Archäologie und Kulturgeschichte des Vorderen Orients, Altorientalistik und Judaistik an der Johann Wolfgang von Goethe-Universität, Frankfurt a.M.


Künstlerische Werdegang/Auftritte:
Workshops und Weiterbildung der letzten Jahre
2015, 2016 und 2017 Besuch diverser Workshops bei internationalen Dozent*innen wie Idhun (Spanien), Gudrun Herold (Deutschland), Piny Orchidaceae (Portugal), Samantha Emanuel (UK), Doro Altenburger (Österreich), Josefine Wandel (Deutschland) und Linda Faoro (Frankreich)


Auftritte:
2014-2017 Diverse Auftritte bei der Haflas, Shows und privaten Feiern, auch mit Feuershow.


Galeb bei der Proserpina Nacht 2018 in Dresden

Galeb


Infos zum Artisten werden zu einem späteren Zeitpunkt eingepflegt.

noch keine Website angegeben


Ida & Max bei der Proserpina Nacht 2018 in Dresden

Ida & Maxx

Ida Mahin hat sich dem World Fusion Dance verschrieben. In der ästhetischen sowie kulturhistorischen Auseinandersetzung mit Tänzen aus verschiedensten Weltregionen entstehen Fusionen, die Tanz als Sprache verstehen. Da sie gern über den Tellerrand sieht, umfasst ihre Ausbildung verschiedene Tanzdisziplinen. Ihr künstlerischer Fokus liegt auf dem Erzählen von Geschichten, dem Ausdruck authentischer Emotionen und dem Erwecken von Gestalten durch das Medium Tanz.

Gemeinsam mit ihren Ensembles des tanz kunst werks und solo sie experimentelle Tanzfusionen, Cyber-Medusen, asiatische Fächerkämpferinnen oder auch mal singende Füchse auf nationale wie internationale Bühnen. Aktuell ist sie darüber hinaus in der amerikanischen DVD-Produktion "Visions – A Night of Dark & Theatrical Belly Dance" zu sehen.

In ihren Workshops legt Ida großes Augenmerk darauf, Hintergrundwissen zu vermitteln, die Fähigkeiten der TänzerInnen zu erkennen und zu fördern sowie die Besonderheiten eines Tanzstils fernab von Klischees zu vermitteln. Zu ihren Kernthemen gehört neben einer sauberen Tanztechnik eine unterstützende Körperhaltung, da diese nicht nur für das Gelingen anspruchsvoller Bewegungen und für ästhetische, elegante Linien entscheidend ist, sondern auch die Gesundheit des tanzenden Körpers bewahrt und fördert.


inFusion bei der Proserpina Nacht 2016 in Dresden

inFusion

Die Gruppe inFusion entstand 2007 aus einem Projekt in Leipzig und arbeitet seitdem in wechselnder Besetzung stilübergreifend, aber immer stark inspiriert von Tribal Fusion. Für die Proserpina Nacht 2018 gibt es ein neues Stück in Trio-Formation.


Karime bei der Proserpina Nacht 2018 in Dresden

Karime


Karime lebt in Halle und arbeitet stilübergreifend in verschiedenen Tanz- und Musikprojekten. Seit 2015 ist sie Fan der Proserpina Nacht und genießt die besondere Atmosphäre bei den Shows und Workshops.


Katha Hari & Zirkus Papillon bei der Proserpina Nacht 2018 in Dresden

Katha Hari & Zirkus Papillon

Indranis Talente sind neben Tribal und Tribal Fusion sehr vielfältig. Orientalischer Tanz, Indischer Tanz, Yoga, Ausdruckstanz, Musik sammeln von Folk bis hin zu Industrial, konsequent chaotisch sein, Naturheilkunde, Reisen mit Kraft der Gedanken, mit Füßen oder mit dem Auto.

Ihr Credo: „Nutze die Kraft deiner Träume. Love is the law, love under will.“


Katharina Jünermann bei der Proserpina Nacht 2018 in Dresden

Katharina Jünemann


Infos zum Artisten werden zu einem späteren Zeitpunkt eingepflegt.

noch keine Website angegeben


Katja Schmidt bei der Proserpina Nacht 2018 in Dresden

Katja Schmidt


Infos zum Artisten werden zu einem späteren Zeitpunkt eingepflegt.

noch keine Website angegeben


Latifah Abdel bei der Proserpina Nacht 2018 in Dresden

Latifah Abdel


Infos zum Artisten werden zu einem späteren Zeitpunkt eingepflegt.

noch keine Website angegeben


Le Fluers du Tribal bei der Proserpina Nacht 2018 in Dresden

Le Fluers du Tribal


Infos zum Artisten werden zu einem späteren Zeitpunkt eingepflegt.

noch keine Website angegeben


Lydelfria bei der Proserpina Nacht 2015 in Dresden

Lydelfria

Infos zum Artisten werden zu einem späteren Zeitpunkt eingepflegt.

noch keine Website angegeben


Miguel & Nadine bei der Proserpina Nacht 2018 in Dresden

Miguel & Nadine

Geboren in Madrid (Spanien), hat Biologie studiert. Heute arbeitet er als Vetriebsbeauftragter in Deutschland für eine Firma in Forschungsbereich. Im September 2013 hat er zum ersten Mal eine Tanzakademie betreten, einfach um Leute in seiner neuen Stadt, Augsburg, kennenzulernen. Seine Lehrerin, Ida Mahin, hat ihm den orientalische Tanz gezeigt und er hat sich in die Rhythmen und exotische Ästhetik hoffnungslos verliebt. Seitdem hat er fast jeden Abend viel Spaß dabei, mit seinen Mitstreitern des „Tanzkunswerkes“ (mit denen er auf der Proserpina Nacht auch eine Gothic-Bellydance Gruppen-Choreographie tanzen wird) verschiedene orientalische Tänze zu lernen: ATS, Tribal Fusion, Gothic-Bellydance, Indian Fusion… Eine schöne Überraschung war es für ihn, dass viele Tribal-Schritte und –Bewegungen perfekt zu seiner Lieblings-Musik passen: Heavy Metal.

Miguel arbeitet tagsüber als „bio-bussiness man“ am Abend legt er seinen Anzug ab, um sein Feuer durch Tanzen herauszulassen.


Nancy & Alex bei der Proserpina Nacht 2018 in Dresden

Nancy & Alex


Infos zum Artisten werden zu einem späteren Zeitpunkt eingepflegt.

noch keine Website angegeben


tanz kunst werk bei der Proserpina Nacht 2017 in Dresden

tanz kunst werk

Das tanz kunst werk steht für Tänzerinnen und Tänzer, die bereit sind, Grenzen zu überschreiten. Dank der schier unendlichen musikalischen Vielfalt – von Electro oder knüppelhartem Metal über sanfte, romantische Klänge bis hin zu klassischer Orchestermusik – entwickeln sie Choreographien, die diverse Kulturen, Tanzgenres und Ästhetikkonzepte fusionieren.


Una Shamaa bei der Proserpina Nacht 2015 in Dresden

Una Shamaa

Una Shamaa stammt aus einer uralten verfluchten Sippe aus dem brasilianischen Urwald, die sich normalerweise in unzähmbare wilde Tiere verwandelt wenn die Fragen “Wo kommst du denn her?”, „Wann gehst du zurück nach Hause?“ oder „Kannst du Samba tanzen?“ ausgesprochen werden.

Ihre geerbte Melancholie machte sie zu einer eher ungeeigneten Bauchtänzerin, denn sie konnte die Finger von den traurigsten arabischen Liedern nicht lassen – was natürlich häufig gar nicht gut ankam. (Mittlerweile ist sie jedoch halbwegs geheilt und tanzt sogar sehr gern in einer fröhlichen und feierlichen Stimmung, Gott sei Dank!) Sie hat sich also gewidmet, ihre zwei großen Lieben zu vereinen und die Bewegungen des Bauchtanzes mit der Ästhetik und der Musik der Gothic Underground Szene zu mischen. Mit großer Begeisterung und Dankbarkeit merkte sie Jahre später, dass andere Freaks in der ganzen Welt auf dem gleichen Trip waren.

Sie hat ihre Karriere als Strafrechtsanwältin und Referentin für Politische Bildung verlassen als es ihr endlich mal bewusst geworden ist, dass sie zu rationaler Argumentation völlig ungeeignet war, weil sie bei Diskussionen den Zwang zu heftigen Bewegungen hatte und die Bilder in ihrem Kopf ihr keine Ruhe gegönnt haben – was wiederum vielleicht gute Voraussetzungen zum Tanz sein können.

Nun lebt sie in Dresden, obwohl sie selber gar nicht mehr weiß, wie es dazu kam, und ist Tänzerin, Kursleiterin u.a. in der JugendKunstschule Dresden und in Tangomanie Leipzig, Tanztherapeutin und Traumatherapeutin i.A. Wie es dazu gekommen ist, kann sie sich aber immer noch sehr gut erinnern.